Auflösung des Schmerzkörpers 3 – Praxis

Der vorletzte Beitrag  Schmerzkörper   endete mit der Aussage:

„dass spirituelle Richtungen behaupten, dass Schmerz eine Illusion ist, und so sagt weiter Eckhart Tolle:

„Das stimmt auch, aber der Glaube allein macht es noch nicht zur Wahrheit.

Willst du den Rest deines Lebens Schmerz erdulden und weiter behaupten, er sei nur eine Illusion? Befreit dich das von Schmerz? Hier geht es uns darum diese Wahrheit zu verwirklichen, dass du sie zu deiner eigenen Erfahrung machen kannst. Der Schmerzkörper will nicht, dass du ihn direkt anschaust, und als das erkennst was er ist. Wenn du ihn beobachtest und, sein Energiefeld in dir spürst und ihm deine Aufmerksamkeit gibst, dann ist die Identifikation sofort gebrochen. Eine höhere Dimension von Bewusstheit ist eingetreten – ich nenne sie Gegenwärtigkeit. Jetzt bist du Zeuge oder Beobachter des Schmerzkörpers, das bedeutet er kann dich nicht länger benutzen, indem er vorgibt du zu sein. Und er kann sich nicht länger durch dich ernähren. Du hast Zugang zur Kraft der Gegenwart gefunden.

Was geschieht nun also mit dem Schmerzkörper wenn seine Macht gebrochen ist? Das Unterbewusstsein erschafft ihn, die Bewusstheit verwandelt ihn in sich selbst – in Bewusstheit. Der Hl. Paulus formulierte das Prinzip sehr schön: ‚Alles wird erkannt, sobald es dem Licht ausgesetzt wird und was dem Licht ausgesetzt wird – wird selber zu Licht.‘

Genauso wie du nicht gegen die Dunkelheit ankämpfen kannst, kannst du auch gegen den Schmerzkörper nicht ankämpfen. Allein der Versuch würde einen inneren Konflikt auslösen und damit weiteren Schmerz hervorrufen. Ihn zu beobachten beinhaltet ihn anzunehmen als Teil dessen was er in diesem Moment ist. Der Schmerzkörper besteht aus eingeschlossener Lebensenergie, die sich von der Ganzheit deines Energiefeldes abgespalten hat und durch die unnatürliche Identifikation mit dem Verstand zeitweise autonom geworden ist. Sie hat sich gegen sich selbst und das Leben gerichtet, wie ein Tier das seinen eigenen Schwanz zu verschlingen versucht.

Was glaubst du warum unsere Zivilisation so lebensfeindlich geworden ist. Aber sogar die lebensstörenden Kräfte sind immer noch Lebensenergie. Wenn du beginnst die Identifikation aufzulösen um Beobachter zu werden, wird der Schmerzkörper noch eine Weile weitermachen, dich mit irgendeiner List zu locken. Wenn du dich nicht mehr identifizierst gibst du ihm zwar keine Energie mehr, aber er hat noch einen Schwung – so wie ein Spinnrad, das sich noch eine Weile weiterdreht, wenn es schon nicht mehr angetrieben wird. In diesem Stadium kann er auch verschiedene Schmerzen in Körperteilen hervorrufen, aber das wird nicht anhalten. Bleibe gegenwärtig, bleibe bewusst, sei der immer wachsame Wächter deines inneren Raums. Du musst gegenwärtig genug sein, den Schmerzkörper direkt zu beobachten und seine Energie zu fühlen. Dann kann er dein Denken nicht mehr kontrollieren. In dem Moment wo dein Denken mit dem Energiefeld des Schmerzkörpers im Gleichklang ist, bist du wieder mit ihm identifiziert und nährst ihn mit deinen Gedanken. Wenn beispielsweise Wut die vorherrschende Energie deines Schmerzkörpers ist, wenn deine Gedanken wütend damit beschäftigt sind , was jemand dir angetan hat und was du ihm oder ihr antun willst, dann bist du unbewusst geworden und der Schmerzkörper ist du geworden. Wenn Wut vorhanden ist liegt darunter immer Schmerz oder wenn du von dunklen Stimmungen ergriffen wirst in ein negatives Gedankenmuster rutscht und denkst wie schrecklich dein Leben doch ist, dann ist dein Denken auf den Schmerzkörper ausgerichtet , du bist unbewusst geworden und damit empfänglich für seine Angriffe. Unbewusst (so wie ich diesen Begriff benutze) bedeutet – mit Gedanken und Emotionen identifiziert zu sein, dann ist der Beobachter gänzlich abwesend. Anhaltende bewusste Aufmerksamkeit durchtrennt die Verbindung zwischen deinen Schmerzkörper und den Gedankenablauf und löst den Umwandlungsprozeß aus. Es ist als würde der Schmerz zu Brennstoff deines Bewusstseins. Es leuchtet dann umso heller. Das ist die esoterische Bedeutung der Alchemie, die Verwandlung von unedlen Metall zu edlen Gold oder von Leiden in Bewusstheit. Die innere Spaltung, wird geheilt und du wirst wieder ganz. 

Es ist nun deine Verantwortung keinen neuen Schmerz mehr zu schaffen.“

Fortsetzung morgen oder so schnell und gut ich kann 😉

3 Gedanken zu “Auflösung des Schmerzkörpers 3 – Praxis

  1. Pingback: Schmerzkörper 4.Folge | Pollys Leben ohne Therapie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.