Höhere Solfeggio-Frequenzen

Ich höre jetzt wieder seit ca. einer Woche die Solfeggio-Frequenzen. Ich habe bei 528 Hz aufgehört – irgendwie brauchte ich eine Pause – aber jetzt bin ich wieder voll motiviert weiter zu hören. Werde jetzt wieder einen Monat lang die 639 Hz Schwingung in mich reinlassen.

„Solfeggio Frequenz 639 Hz (Der Ton FA) ermöglicht die Schaffung einer harmonischen Gemeinschaft und harmonischer zwischenmenschlicher Beziehungen.  Der Ton „Fa“ kann verwendet werden, um mit Beziehungsproblemen umzugehen – mit Problemen in der Familie, zwischen Partnern, Freunden oder sozialen Problemen. Wenn von zellulären Prozessen die Rede ist, kann eine Frequenz von 639 Hz verwendet werden, um die Zelle zur Kommunikation mit ihrer Umgebung zu ermutigen. Diese uralte Solfeggio-Frequenz fördert die Kommunikation, das Verständnis, die Toleranz und die Liebe. Diese Frequenz kann verwendet werden, um Ihre positive Energie zu steigern und Sie mit der ewigen Flamme der Liebe zu verbinden. Sie werden eine kraftvolle Energie ausstrahlen, mit der sich Menschen verbinden möchten.“

Dass ich nun schon so lange in einer positiven Aufwärtsspirale bin und mich halten kann, hat m.e. auch mit diesen Frequenzen zu tun. Sie zu hören ist so leicht und kann leicht umgesetzt werden – einfach einbauen in seinen Tagesablauf. Im Handyzeitalter wohl kein Hexenwerk.

Hier noch ein wenig Text dazu zum erweiterten Verständnis über die Solfeggio-Frequenzen im allgemeinen:

„IN DEN 9 SOLFEGGIO-FREQUENZEN, WOHNT EIN SCHIER UNERSCHÖPFLICHES POTENZIAL ZUR GANZHEITLICHEN HARMONISIERUNG UND HEILUNG INNE.

MIT DIESEN FREQUENZEN KÖNNEN WIR DIE NATÜRLICHEN SELBSTHEILUNGS-KRÄFTE UNSERES KÖRPER/SEELE/GEIST-SYSTEMS AKTIVIEREN UND DAMIT SALUTOGENESE GANZ BEWUSST AUSLÖSEN.

SALUTOGENESE BEDEUTET: DIE ENTSTEHUNG VON GESUNDHEIT.

DIE ENTSTEHUNG VON GESUNDHEIT KÖNNEN WIR SELBST INITIIEREN, INDEM WIR DIESE HEILCODES MIT UNSEREM GEIST FÜR UNS SELBST UND 
UNSERE THEMEN GANZ BEWUSST AKTIVIEREN.

MEHR NOCH: DIE MYSTISCHEN SOLFEGGIO-FREQUENZEN, DIE JETZT VON IMMER MEHR MENSCHEN NEU ENTDECKT WERDEN, SIND SEIT JAHR- HUNDERTEN VON EINGEWEIHTEN ZUM BEISPIEL AUCH ZUR STÄRKUNG DER LEBENSENERGIE, ZUR ÜBERTRAGUNG HEILENDER KRÄFTE UND ZUR TRANSFORMATION WIDRIGER LEBENSUMSTÄNDE DURCH DAS UNIVERSELLE PRINZIP DER HARMONISIERUNG EINGESETZT WORDEN.

RICHTIG EINGESETZT, KÖNNEN DIE SOLFEGGIO-HEILCODES SPONTAN ZUM ERWACHEN FÜHREN – IN EINEM EINZIGEN HEILIGEN MOMENT. DAS IST WICHTIG. DENN: OHNE ERWACHEN KANN ES KEINE NACHHALTIGE HEILUNG GEBEN.

Insider erkennen: Schon dieser kleine Auszug aus dem Vorwort hat es in sich – das Potenzial dieses Selbstheilungs-Systems ist wirklich unerschöpflich, denn es ist eingebunden in die Unerschöpflichkeit der Ur-Quelle allen Seins. Es ist ein integraler Teil der Göttlichen Ur-Matrix.“

Raphaels Mastermind-Handbuch enthält das komplette Praxis-Wissen zu diesem so bisher noch nie öffentlich beschriebenen Transformations-Tool, es erklärt alle Frequenzen in ihrer tiefen Bedeutung sowie die Entsprechungen dieser Frequenzen für die wichtigsten Themen und Lebenssituationen, beispielsweise für das menschliche KörperSeeleGeist-System (Organe, Körperteile, Resonanzfelder, Chakren, Farben und vieles mehr) und natürlich auch, wie Sie meditativ in diese transformierenden Kraftfelder eintauchen können.

 

 

5 Gedanken zu “Höhere Solfeggio-Frequenzen

  1. Liebe Melinas,
    Danke für diesen Beitrag und auch den Hinweis auf das Buch.

    Und auch wir sind d’ran geblieben an den Frequenzen. Allerdings können wir keinesfalls unterschreiben, dass sie sich so einfach nebenbei im Tagesablauf integrieren lassen.
    Sie lösen vor allem zu Beginn einer neuen Frequenz mitunter sehr viel bei uns aus. So können wir oft nur max. 5 – 10 min. hören zu Beginn und steigern dann im Laufe der Zeit (Wochen bzw. Monate). Wichtig ist, dass wir achtsam damit umgehen, weil wir sonst ein so extremes Chaos innen anrichten können, dass es massiv überfordert. Also sind wir sehr vorsichtig, weil wir absolut keine Lust auf Zwangspsychiatrie oder Notfall haben.
    Mit aller Vorsicht sind die Frequenzen super!!!! Und wir sind überzeugt, dass sie uns sehr weiterhelfen. Aber wie gesagt nicht nebenbei im Alltag. Das geht gar nicht. Die Frequenz 417 Hz, (sich von traumatischen Erfahrungen lösen und Veränderungen erleichtern) haben wir insgesamt ca. 3 Monate gehört, bis wir zur nächsten weiter gegangen sind. 5 – 10 min. zu Beginn und zum Schluss war auch eine Stunde kein Problem mehr und es war gut uns neue Impulse von der nächsten Frequenz zu holen. Da haben wir dann gemerkt, dass es wieder ebenso beginnt. Haben zuerst gleich 1h gehört und das 3 Tage um dann einmal krank zu werden und zu erkennen, dass das VIEL ZU VIEL war! Also einige Tage Pause und wieder in kleinen Dosen heran tasten.
    Wir wollten das ergänzen, dass es eben unterschiedliche Arten gibt, wie die Frequenzen aufgenommen werden. Und das kann auch durchaus anfangs etwas auslösen bzw. triggern. Missen möchten wir sie aber keinesfalls, denn sie helfen wirklich. Da stimmen wir absolut mit dir überein! ✌️😊
    Alles Liebe
    „Benita“

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Benita,
      das ist hochinteressant, was Du da schreibst. Ich kann die Frequenzen wirklich nebenbei hören und bislang merke ich eigentlich keine Reaktionen – also nicht deutlich feststellbar. Ich vermute, da ich sie ja nebenbei höre, dass die Wirkung damit auch bei mir – so nebenbei wirkt. Was ich aber merke ist, dass ich mich im letzten Jahr sehr verändert habe, d.h. ich bin ruhiger, und verzeih wenn ich das so sage, es klingt irgendwie anmaßend…. ich fühle mich weitsichtiger, die Menschen und Welt triggert mich nicht mehr so wie früher. Irgendwie kommt es mir vor, als hätte ich ein Innensystem, das mich schützt, dass ich mich darauf verlassen kann, dass ich geschützt bin oder anders ausgedrückt, ich vertraue auf meine innere, intuitive Bremse in mir. So habe ich ja auch die nächst höhere Frequenz eine ganze Weile nicht gehört – nicht hören wollen und erst nach längerer Zeit wieder den Impuls spürte, weiter zu machen. Und ich habe die 639 Hz. auch nicht so regelmäßig gehört und bin noch nicht durch mit den 30 Tagen hören. Weiß gar nicht mehr wie oft ich sie nun schon gehört habe und ich bin eigentlich sicher, dass mir mein Inneres mir meldet, wenn es genug ist.
      Ich finde es total spannend wie Du damit umgehst. Wenn ich das so lese kommt mir der Gedanke, dass ich sie vielleicht auch mal richtig intensiv und ausschließlich hören sollte – nicht nur nebenbei. Vielleicht merke ich dann auch Trigger oder so, die sich dann wieder auslösen. Wie ich es mache ist vielleicht mein individueller Pfad, aber ich werde damit experimentieren und Dir dann berichten. Wirkungen merke ich in meinem Leben aber durchaus. Zum Beispiel habe ich ja viel mit Menschen zu tun und da fühle ich mich derzeit sehr angenommen von meiner Umwelt und eine Art Leichtigkeit ist da auch eingekehrt. Manchmal merke ich noch (auch so nebenbei) – als stünde ich daneben und sehe und spüre die alte Melina, wie sie vorher war, wie sie früher in bestimmten Situationen reagierte und gleichzeitig spüre ich den Unterschied. Zum Beispiel merke ich auch (wie in dem letzten Beitrag „Der Blick auf andere“ – dass ich Dinge bemerke, aus einer gewissen Distanz, in die ich mich wahrscheinlich noch vor einem Jahr verwickelt hätte und auch der Drang ist weg – unbedingt dem anderen meine Wahrnehmung mitzuteilen, damit er was dagegen unternehmen kann. Da weiß ich jetzt und spüre es auch, dass es wenig bringt sich da ungefragt einzubringen um hilfreich zu sein. Man könnte es so ausdrücken, dass ich sozusagen Studien mache und registriere womit andere kämpfen und gleichzeitig ist da ein Wissen in mir, dass man nicht helfen kann in bestimmten Stadien, dass jeder seine Zeit braucht und alleine begreifen muss, wann er bestimmte schädliche Sachen in seinem Leben angehen kann, dass man da nix forcieren kann. Früher dachte ich immer in solchen Fällen, dass ich doch helfen muss, davon fühle ich mich jetzt sehr entlastet. Ich beobachte nur und lerne aus diesen Beobachtungen für mich und gleichzeitig freue ich mich darüber, dass ich da durch bin, wo der andere noch mitten drin steckt – ich mein nicht Schadenfreude – sondern, dass ich wachse.
      Das ist schön, dass Du mit mir meine Erfahrungen teilst zum Thema Frequenzen, die Beiträge zu diesem Thema werden zwar fast täglich aufgerufen, aber niemand berichtet davon.
      Ja, wenn die Frequenzen mir auch so nebenbei helfen – finde ich das auch nicht schlecht – man sagt ja, den Seinen gibts der Herr im Schlaf 😉
      Alles Liebe Benita

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Melinas,
        wir denken, dass es gut ist, wenn’s für euch hilft so nebenbei. Wir wollten nur für welche, die es lesen eben auch unsere Erfahrung berichten, weil wir überzeugt sind, dass sie wirken und es wäre schade, wenn’s welche abbrechen, wenn sie nebenbei nicht schaffen. Wir sitzen auch nicht und lauschen andächtig. Meist hören wir auch quasi nebenbei bei der Abendroutine. Neben Zähne putzen oder so. Aber wenn’s zu lange wird, merken wir sofort Übelkeit, oder Kopfschmerzen bzw massive Stresssymptome und die wahrzunehmen ist wichtig
        Also wir können nicht nebenbei ein Buch lesen und davon abgelenkt diesen Moment, wo die wohltuende Frequenz in Stress umschlägt verpassen.
        Es muss die Chance geben mit den Innenwesen zu kommunizieren, sonst wird es eben zu viel.
        Und es kommen vor allem verdrängte Gefühle hoch und da brauchen wir auch Zeit, sie zu integrieren. Z.B. ein paar Tage pausieren und dann wieder weiter. …… Aber alle haben ja ihre eigenen Wege zu heilen. Das wollten wir darstellen. Deiner ist gut für dich und meiner gut für mich. ….. Und ich finde dich nicht anmaßend. Auch bei uns ändert sich einiges, das auch irritiert. Ich kann manche Blogs nicht mehr wirklich lesen und wir kommentieren weniger, vielleicht ähnlich wie bei dir, dass wir nicht glauben helfen zu müssen. Auch sehe ich bei Menschen, die mir früher näher standen, auch Schwierigkeiten, wo ich merke, ja, so waren wir auch, aber das mag ich nicht mehr. ….. Und so vertrauen auch wir auf unsere Wahrnehmung, wie lang und oft wir die Frequenzen hören. Wir haben auch nicht mit der niedrigsten begonnen, sondern mit der, die sich gut angefühlt hat. ….. Finde ich interessant, dass sich die Auswirkungen im Umgang mit anderen sich irgendwie ähneln bei dir und uns.
        Falls du weniger abgelenkt hören magst, sind wir neugierig, wie das für dich ist.

        Aber ich glaube, das hatten wir schon mal besprochen, dass wir ja über Kopfhörer hören und du den Sound im Zimmer hast. Dafür ist unsere Wohnung schon viel zu laut und so laut, dass der Straßenverkehr nicht mehr zu hören ist, kann ich in der Nacht und auch tagsüber nicht spielen und mag es auch nicht.
        Ich denke Kopfhörer oder Lautsprecher ist sicher ein Unterschied in der Intensität, wie es aufgenommen wird.
        Und wegen dem Lärm kann ich nur mit Ohropax schlafen, geht neben schlafen also gar nicht.
        ….. Ich finde gut allen, die lesen Mut zu machen, ihren Umgang mit den Frequenzen zu finden und es ist gut es so zu machen, wie’s sich gut für eine*n anfühlt.
        Herzliche Grüße 😊👍
        „Benita“

        Gefällt 1 Person

      • Ja, ich finde es auch gut, dass hie und da ein anderer (der es brauchen kann) vielleicht mitlesen will und es nutzen für sich. Das ist auch die Intention bei vielen meiner Beiträge. (und wenns nur einem nutzt so ist das schon viel). Drum habe ich auch das Thema überhaupt hier angesprochen und meine Ergebnisse und Erfahrungen damit – hier reingestellt. Doch ich werde das probieren mit dem Kopfhörer, da ist sicher ein anderer Effekt. Das mit den Kopfschmerzen haben wir bei den höheren (die haben wir auch mal kurzfristig ausprobiert) Frequenzen auch schon mal ausprobiert und es dann gelassen – Ha, für die höheren Schwingungen reichts bei uns vielleicht noch nicht 😉
        Liebe Grüße auch Dir und eine schöne Woche!
        Melinas

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.