Aufräumarbeiten

Mir wird immer klarer warum ich Therapie der klassischen Art immer mehr ablehne. Sie macht hilflos, stellt falsche Weichen, vermittelt uns Hoffnung in eine Richtung, die für Selbstwirksamkeit eher kontraindiziert ist. Es müsste uns Mut vermittelt werden, Neues auszuprobieren, alte Gleise zu verlassen, an uns selbst zu glauben, unseren Selbstwert zu steigern, statt uns selbst immer kleiner zu machen, damit wir endlich Mitgefühl bekommen von einer bezahlten Kraft, die uns dieses schenkt.

Eine meiner Innens habe ich durch MEIN Mitgefühl erlöst, durch mein Verständnis durch meine Annahme dieses gequälten Wesens. Die damalige Therapeutin begriff nichts und ich war auch gar nicht fähig – all dieses Sein meines Innenkindes – damals zu vermitteln. Aber ich spürte es äußerst deutlich – sein Leid, seine Angst, seine Verzweiflung. Das war der Schlüssel: mein Verständnis, meine Annahme, meine intensive Beachtung und Zuwendung haben diese 6 Jährige damals befreit.

Hätte ich dieses Innenkind in der Therapiesitzung kennengelernt, (sie kam stattdessen zwischen Tag und Traum in vielen schlafgestörten Nächten) hätte ich wahrscheinlich geglaubt, dass die Therapeutin es retten müsste und es ihr überlassen es zu heilen. Das wäre eine große Enttäuschung geworden, denn ein Aussenstehender kann – selbst wenn man es vermitteln könnte – nicht das leisten, was ich an Verständnis und Mitgefühl dem Kind schenken konnte. Die Lösung lag darin, dass NUR ICH diese Arbeit leisten konnte.

Auch wenn ich oft davon las, dass die Täter doch endlich zugeben und Verständnis aufbringen müssten, dann käme die Erlösung, ich glaube das nicht und es geschieht ohnehin fast nie – höchstens noch auf dem Sterbebett des Täters.

Doch gibt es scheinbar vereinzelt DISler, die von Therapie profitieren konnten und sie vielleicht sogar lebensrettend war. So ganz habe ich noch nicht kapiert, warum es bei denen geklappt hat. Und das wirft natürlich auch die Frage auf: um welchen Preis. (Damit meine ich – ob es im Verhältnis steht – Jahrzehnte Therapie zu machen?)

Lag es nur an wirklich guten Therapeuten, die Spezialisten für das Thema DIS waren? Lag es daran, dass diese Therapeuten den Klienten eben Jahrzehnte Therapie Zeit ließen? Oder lag es daran, dass sie besonders mitfühlend waren? Oder lag es vielleicht daran, dass sie ihre Klienten sehr herausforderten schnell (?) und intensiv zu arbeiten. Lag es daran, dass sie diesen Vor-und Zurück-Tanz nicht jahrelang mitmachten? Oder lag es an den Klienten, dass die die es schafften nicht so stark geschädigt waren? Oder waren diese besonders geschädigt und hatten durch ihr vermehrtes Leid auch eine größere Motivation gesund zu werden? Oder lag es nur an der Chemie zwischen Therapeut und Klient. Da sind noch viele Fragen offen – auch die, ob nur die mit dieser Diagnose im Blog schreiben, die noch keine adäquate Hilfe in der Therapie erhalten haben. Man hört so wenig bis gar nichts von DISlern, die es geschafft haben durch Therapie. Hören die dann einfach auf zu berichten, weil der Drang sich mitzuteilen dann erloschen ist, wenn sie „durch“ sind? Und was ist mit denen, die zur gleichen Zeit wie ich hier geschrieben haben und im Teufelskreis des Leidens steckten und jetzt hört man gar nichts mehr von ihnen. Haben sie aufgegeben? Vielleicht haben sie jetzt einen Ausgang gefunden, oder wirksame Therapie oder vielleicht sind sie tot ? Solche Fragen beschäftigen mich.

Als ich die Entscheidung traf ohne Therapie mein Leben weiter zu leben, hätte ich auch nicht mehr auf dem bisherigen Blog (MelinasBlog) DIS-Blog weiterschreiben können/ wollen. Ich wollte aber auch über den neuen Weg berichten, weil Schreiben für mich ein sehr gutes Medium ist und so verschwand ich nicht einfach, sondern verabschiedete mich und betrat einen anderen Weg der Weiterentwicklung und gründete diesen neuen Blog.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.