Es gibt nur eine Zeit – deine Zeit

In der folgenden Kurzgeschichte versucht ein Mann verzweifelt die Zeit aufzuhalten. Erst ein Samurai macht der Suche ein Ende. Ob es ihm gelungen ist die Zeit anzuhalten erfahrt ihr in folgendem Gleichnis.

„Vor sehr langer Zeit versuchte ein Mann verzweifelt die Zeit anzuhalten. Als ihm dieses nicht gelang ging er auf eine Anhöhe vor seinem Heimatdorf und schrie in den Himmel:
„Zeit, steh still!“
Doch auch das hielt die Zeit nicht an. So flehte er mit lauter Stimme weiter:
„Bitte, Zeit, bleib endlich stehen!“
Ein Samurai der des Weges kam hörte den Mann und sprach:
„Wenn es dein Wunsch ist, werde ich dir den Wunsch erfüllen.“
Als der Mann nickte, zog der Samurai sein Schwert, und enthauptete den Mann. Er beugte sich über den Toten und sprach:
„Alles bewegt sich in dieser Welt und ist einer stetigen Wandlung unterworfen. Es gibt nur eine Zeit – deine Zeit. Das Wesen der Zeit ist ebenfalls Wandlung. Wer keine Veränderung will, der will auch das Leben nicht.“
(nach Georg Danzer)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.